Linden Dunantplatz

Ziel: Verbesserung der Lebensbedingungen der Linden auf dem Dunantplatz

Die Geschichte dazu

2019

• Anfang Sommer wurde eine der vier Linden auf dem Dunantplatz notfallmässig „aus Sicherheitsgründen“ gefällt.
• Fragen nach den konkreten Gründen bei Gemeinde, Kanton* und Baumexperte ergaben keine schlüssigen Antworten.
• Nach Einsicht in das Gutachten des Baumexperten und aufgrund der Beurteilung eines von uns angefragten Baumexperten kamen wir zum Schluss, dass die Fällung voreilig und auch unnötig war.
• Einer Einladung zu einer Aussprache vor Ort, unterschrieben von 16 Einwohner_innen von Heiden, kam nur der Gemeindepräsidenten nach. Konkrete Resultate ergab das Gespräch letztlich keine.
• Das Versprechen einer baldigen Ersatzpflanzung wurde bis auf weiteres verschoben.

2020

• Aufgrund der durch die beiden Baumexperten bestätigten schlechten Lebensbedingungen der zwei Linden auf dem stark verdichteten Sandplatz (die dritte steht auf der Wiese), lud die kantonale Denkmalpflege** zu einem Gespräch vor Ort ein.
• Das Gespräch ergab kein Resultat zum Wohl der Bäume. Allfällige Verbesserungen wurden auf die folgenden Jahre verschoben.

2021

• Unsere Anfrage bei den zuständigen Behörden, ob dieses Jahr Verbesserungen für die Lebensbedingungen und eine Schadpilzbekämpfungen vorgesehen seien, wurde wie folgt beantwortet:
18.06.21 Wir haben im letzten Jahr Bodenproben und Versickerungsversuche mit dem Prüflabor Mörschwil durchgeführt. Der Untersuch hat gezeigt, dass die Durchlässigkeit des Regenwassers für die Bäume optimal ist. Im weiteren wurde der Gesundheitszustand mit Fachleuten untersucht und es wurde festgestellt dass die Bäume gesund sind und der Pilzbefall keine negativen Auswirkungen hat. Der Gemeinderat hat die Sanierung des Platzes vorerst ins 2024 verschoben.
• Das hat uns doch sehr erstaunt. 2019 wurde die Linde ja gerade wegen des Schadpilzes gefällt. Das entsprechende Gutachten empfahl sogar, die anderen beiden Linden auf dem Sandplatz ebenfalls, aufgrund der mässigen Vitalität und des Schadpilzbefalls, zu entnehmen. Nun scheint dank einer neuen Beurteilung von Fachleuten der allgemeine Gesundheitszustand wieder sehr gut, der Schadpilz harmlos und die Durchlässigkeit des Bodens für die Bäume optimal zu sein. Diese aktuellen Aussagen legen die Vermutung nahe, dass in der Vergangenheit möglicherweise nicht richtig gehandelt wurde.

• Wir haben um Einsicht in die entsprechenden Prüfberichte und um ein klärendes Gespräch gebeten.
21.09.21 Das klärende Gespräch mit Urs Holenstein (Leiter Bau und Planung) hat inzwischen stattgefunden.
Demgemäss sollen der Gesundheitszustand und die Lebensbedingungen der beiden Linden auf dem Sandplatz von einem Baumexperten gründlich begutachtet und allfällig nötige Massnahmen baldmöglichst umgesetzt werden.


* Da sich der Dunantplatz im Ortsbild von nationaler Bedeutung befindet, ist der Kanton Aufsichtsbehörde.
** Die Denkmalpflege amtet als Vertreterin des Kantons.